Autoren lesen vor

Krimi-Lesungen im Rhein-Main-Gebiet

Krimi-Lesungen zwischen Loreley (Heinrich Heine) und Steinau (Gebrüder Grimm) - mal klassisch, mal futuristisch - immer spannend, immer überraschend.

 

Diese Auswahl an Krimi-Lesungen ist stets subjektiv und spiegelt ausschließlich unsere Interessen und Vorlieben wider.  

Ihre Krimilesung fehlt hier? Schicken Sie uns einfach eine Nachricht. Gerne veröffentlichen wir auch Ihren Veranstaltungshinweis.


Krimilesungen 2018:


Tag und Uhrzeit: 12.12.2018 um 19.30 Uhr

Lesung: Der Narr und seine Maschine

Autor und Täter: Friedrich Ani

Tatort: Literaturhaus Frankfurt, Schöne Aussicht 2, 60323 Frankfurt

Eintritt: 9 Euro normal und 6 Euro ermäßigt

Veranstalter: Literaturhaus Frankfurt

Kommentar FK: Der Poet unter den Krimiautoren stellt die neuesten Erlebnisse seines Kulthelden Tabor Süden vor. So ungewöhnlich wie die Namen von Schriftsteller und Ermittler, so ungewöhnlich und hintersinnig geben sich die Kriminalromane von Friedrich Ani. Anis Werke sind wie ein frisch gebrannter Anis-Schnaps, vollmundig, aber mit einer gewissen Schärfe und einem lang anhaltenden Nachgeschmack, der zwischen Würze und Derbheit perfekt ausbalanciert ist.


Tag und Uhrzeit: 13.10.2018 um 19.00 Uhr

Lesung: Krimilesung mit Peter Ripper und Andy Summer an der Gitarre

Autor und Täter: Peter Ripper (Nomen est omen)

Tatort: Haus des Gastes, Burgring 14, 63619 Bad Orb

Eintritt: 10 Euro und nur an der Abendkasse zahlbar

Veranstalter: Kulturkreis Bad Orb e.V.

Kommentar FK: Wie wäre es mit einem herbstlichen Wanderausflug in den Spessart? Und warum nicht den Abend in der etwas angestaubten Kurstadt Bad Orb ausklingen lassen? Dort wo wir früher im Landschulheim Rindenherzchen für unsere Angebeteten schnitzten und noch früher der Hessen Martin und der lange Samel ihre Raubzüge planten, lässt sich auch heute noch ein Stück Wildnis erahnen. Zumindest wenn Peter (Jack The) Ripper aus seinem neuesten Krimi vorliest und Andy Summer (nee, nicht der Summers von Police) die Gitarrensaiten glühen lässt. Let’s go East!


Tag und Uhrzeit: 25.09.2018 um 20.00 Uhr

Lesung: aus Seghers neuestem Kommissar Marthaler-Krimi mit dem Titel "Menschenfischer"

Autor und Täter: Jan Seghers alias Matthias Altenburg

Tatort: Garniers Keller, Hugenottenstraße 117, 61381 Friedrichsdorf

Eintritt: Bitte beim Veranstalter erfragen (Tel.: 06172 72087)

Veranstalter: Garniers Keller (sorry kein Link zur Website, da mich diese strubbelig macht) und wohl auch der Rowohlt-Verlag (der hat den Link aber nicht nötig)

Kommentar FK: Ob eine Kleinkunstbühne die richtige Örtlichkeit für eine ernsthafte literarische Lesung ist? Bestimmt wird Seghers eine überzeugende Antwort auf diese Frage geben. Die Bühne in Garniers Keller in dem kleinen Taunusstädtchen Friedrichsdorf wird jedenfalls Schauplatz einer äußerst interessanten, informativen und spannenden Lesung, die – so ist das bei den Themen in Seghers Büchern – wie eine Spiegelscherbe Licht auf Teile unserer kranken Gesellschaft wirft.


Krimilesungen 2017:


Tag und Uhrzeit: 20.11.2017 um 19.30 Uhr

Lesung: Krimiabend mit Arne Dahl: Sechs mal zwei

Autor und Täter:  Arne Dahl und die zauberhafte Anna Böger, die den schwedischen Ermittlern Leben einhaucht. Moderiert wird das Ganze von Alf Mentzner (hr2-kultur)

Tatort: Literaturhaus Frankfurt

Eintritt: EUR 9,00 (EUR 6.00 für den, der/die Anspruch auf Ermäßigung hat)

Veranstalter: Literaturhaus Frankfurt

Kommentar FK: Ich bin ja heilfroh, dass Michel Houellebecq keine Krimis schreibt, obwohl der mit Sicherheit das Gegenteil behaupten würde. Da sind mir die skandinavischen Autoren doch näher und lieber. Dahls neuestes Werk stellt einen klassischen Ermittler in den Mittelpunkt des Geschehens, "der sich mit erfolgreich verdrängt geglaubten Strängen aus der Vergangenheit konfrontiert sieht." Vor allem der angekündigte "raffinierte, fast schon fiese Cliffhanger" macht neugierig. Ob Arne den wohl auf der Lesung auflöst? 


Tag und Uhrzeit: 07.11.2017 ab 17.30 Uhr

Lesung: Vogelkrimi und Haute-Culture im Café YilliY

Autor und Täter:  Freuen Sie sich auf eine fulminante Doppellesung in Heidelbergs gemütlichstem Café mit Anne Richter und Uwe Krüger. Die Sprachkünstlerin Anne Richter wurde 2011 für den renommierten Ingeborg-Bachmann-Preis nominiert. Der Biologe Uwe Krüger ist Autor von Regionalkrimis, die sich dem Science-Crime-Genre verschrieben haben. 

Tatort: Das Café YilliY befindet sich in der Haspelgasse 7 nur einen Steinwurf entfernt vom Rathausplatz. (Heidelberg zählen wir großzügig zum Rhein-Main-Neckar-Gebiet)

Eintritt: frei (wer mag, darf aber Literatur einkaufen ;-)

Veranstalter: Café YilliY

Kommentar FK: Werbung in eigener Sache verströmt ja manchmal den Hauch der Anrüchigkeit. :-) Zu dieser Veranstaltung darf ich aber guten Gewissens einladen und verspreche allen Zuhörern und Besuchern einen interessanten Abend. Übrigens dürfen Gäste mit literarischen Ambitionen auch eigene Werke vorstellen.

Seid mutig und kommt alle nach HD! 


Tag und Uhrzeit: 08.09.2017 um 19.30 Uhr

Lesung: Krimiabend mit Jérôme Leroy: Der Block

Autor und Täter:  Monsieur Leroy sowie Jochen Nix, der den deutschen Text liest sowie Ruthard Stäblein (hr2-kultur) als Moderator

Tatort: Literaturhaus Frankfurt

Eintritt: EUR 9,00 (EUR 6.00 für den, der/die Anspruch auf Ermäßigung hat)

Veranstalter: Literaturhaus Frankfurt

Kommentar FK: Das Frankfurter Literaturhaus hat uns auf diese spannende Krimilesung aufmerksam gemacht, die wir gerne vorstellen möchten. Hier ist der Originaltext des Veranstalters: "Ein hochaktueller politischer Thriller aus dem diesjährigen Gastland der Buchmesse. Es ist die Nacht der Regierungsbildung. Die Vororte brennen, die Zahl der Toten steigt, die Polizei scheint machtlos. Die extreme Rechte – der Patriotische Block – übernimmt zehn Ministerien und wird so zur bestimmenden Größe des Landes. Es ist die Nacht, in der die Machtverhältnisse kippen und das Leben von Antoine Maynard und Stanko ins Strudeln gerät. Beide gehören dem Block an. Doch während der eine politisch aufsteigt, steht der andere auf der Abschussliste. Jérôme Leroy beschreibt eine Wirklichkeit, ein mögliches Szenario, das nicht nur in Frankreich denkbar ist. „Der Block“ (Edition Nautilus) erschien bereits 2011 in Frankreich und hat in seiner erschreckenden Aktualität in den vergangenen sechs Jahren nichts eingebüßt". 


Tag und Uhrzeit: 07.05.2017 ab 11.00 Uhr (bis ca. 14.30 Uhr)

Lesung: "Spannend Stöffche - 8 Autoren aus Hessen lesen aus ihren hessischen Krimis und Romanen + Musik"

Autor:  ... siehe unten

Tatort: Stadtteilbibliothek Frankfurt-Niederrad, Kniebisstr. 25

Eintritt: frei (wer mag, darf etwas spenden)

Veranstalter: mainbook Verlag, Förderverein CoLibris und andere

Kommentar FK: Zwar nichts für Langausschläfer, aber eine tolle Alternative für einen Sonntags-Brunch. Die treilnehmenden Autorinnen und Autoren  sind Andreas Habeney, Nicole Steyer, Peter Ripper, Susanne Reichert, Martin Olden, Sonja Rudorf, Alexander Schaub und Andreas Heinzel. Durch das Porgramm moderiert Gerd Fischer.


Tag und Uhrzeit: 10.03.2017 um 20.00 Uhr

Lesung: Ein Winzer auf kriminalistischer Spur? Der Autor liest aus seinem aktuellen Werk "Winzersterben"  und verköstigt die Zuhörer mit rheinhessischem Rebensaft

Autor: Andreas Wagner

Tatort: Stadtteilbibliothek Frankfurt-Sossenheim, Alt-Sossenheim 54, 65936 Frankfurt am Main

Eintritt: unklar

Internetauftritt des Autoren: http://www.wagner-wein.de/krimi/

Veranstalter: Karten können bei Herrn Wenz unter Telefon 069 341617 oder Email sossenheimer-buecherwurm@t-online.de reserviert werden.

Kommentar FK: Im Lutherjahr machen sich die Krimilesungen bei uns rar. Woran das wohl liegt? Immerhin ist auf die schreibenden Winzer Verlass. Wein und Mord scheint sowieso eine fruchtbare Kombination zu sein.


Tag und Uhrzeit: 16.02.2016 um 20.00 Uhr

Lesung: Der Autor liest aus seine aktuellen Buch "Falkenspur"

Autor: Bernd Köstering

Tatort: Stadtbücherei Dietzenbach, Darmstädter Str. 7-11,

Eintritt: EUR 8,00 (Mmh, dass die Stadt Dietzenbach für Schüler, Studenten, Arbeitssuchende und Literaturhungrige keine Ermässigung anbietet, ist einfach ... incredible)

Veranstalter: Stadtbücherei Dietzenbach

Kommentar FK: Privatermittler und Hobby-Detektive aufgepasst: In die Lesung ist ein kleines Rätsel eingebaut und wer gut kombiniert, kann etwas gewinnen. Da müsse mer hin!


Krimilesungen 2016:


Tag und Uhrzeit: 08.12.2016 um 19.30 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr)

Lesung: Deutscher Krimitag in Hofheim zum Todestag von Friedrich Glauser

Autor: Lesung mit der Autorengruppe Dostojewskis Erben

Tatort: Museum Hofheim

Eintritt: EUR 15,00

Veranstalter: VHS Hofheim

Kommentar FK: In der Adventszeit sind Krimilesungen ja eher Mangelware, deshalb sei dieser Termin hier besonders erwähnt. Mitbringen sollte man und frau etwas Sitzfleisch, da doch unglaubliche 12 (lesende) Autorinnen und Autoren mitmachen werden.

Wir leider nicht :-(


Tag und Uhrzeit: 09.09.2016 um 19.30 Uhr

Lesung: Der Autor liest aus seinem neuen Buch „Frankfurter Kaddisch“

Autor: Dieter Aurass

Tatort: Buchhandlung Bärsch, Albanusstr. 29, 65929 Frankfurt

Eintritt: EUR 5,00 inklusive Wein (ein Glas?)

Internetauftritt des Autoren: www.dieter-aurass-autor.de

Kommentar FK: Der Autor ist ein Frankfurter Bub und lebt aktuell in Koblenz was ja nicht wirklich weit weg ist vom Bembelzentrum. Als ehemaliger Kripobeamter und IT-Spezialist bringt Aurass jede Menge Expertise mit. Wir reservieren uns den Termin und sagen: "Da müsse mer hin!"


Tag und Uhrzeit: 08.07.2016 um 19.30 Uhr

Lesung: Der Autor liest aus seinem aktuellen Gartenkrimi „Wildwuchs“

Autor: Berndt Schulz

Tatort: Kultur-Café Maintal, Kennedystr. 25, 63477 Maintal

Eintritt: frei (wer mag kann 3 EUR Unkostenbeitrag zahlen)

Kommentar FK: Schulz veröffentlicht auch unter dem Pseudonym Matthias Gerwald und schickt einen rüstigen Rentner als botanisierenden Kommissar gegen das Verbrechen ins Rennen.


Tag und Uhrzeit: 23.06.2016 schon um 18.30 Uhr

Lesung: Krimi-Lesung mit Musik und Stöffsche

Autor: Bernd Köstering

Tatort: Markthaus am Wilhelmsplatz, Bieberer Straße 9b, 63065 Offenbach am Main

Eintritt: unklar

Internetauftritt des Autoren: http://literaturkrimi.de

Kommentar FK: Zu der Veranstaltung gibt’s (unter anderem) Handkäs‘ mit Musik wobei beides wörtlich zu nehmen ist. Anmeldungen erbeten beim Buchladen am Markt: Telefon 069 – 88 33 33 oder info@buchladenammarkt.de. Zeig’s uns Offebach!


Tag und Uhrzeit: 03.06.2016 um 19.30 Uhr

Lesung: Der Nordseespuk

Autor: Tilman Spreckelsen

Tatort: Kulturscheune, Bahnhofstraße 6, 65439 Flörsheim am Main

Eintritt: EUR 8,00 (ermäßigt EUR 6,00)

Internetauftritt des Autoren: www.faz.net/redaktion/tilman-spreckelsen-11104349.html

Kommentar von FK: Die Waterkant am Mainufer. Keine Folge der Klimaerwärmung, sondern eine Reminiszenz an Theodor Storm. Spreckelsen klingt zwar nach Ostfriesland, der Mann ist aber echter Hesse und verdingt sich als Redakteur bei der FAZ.


Tag und Uhrzeit: 27.05.1016 um 19.30 Uhr (Einlaß 19.00 Uhr)

Lesung: Der Autor liest aus seinem aktuellen Buch “Mutterschmerz“

Autor: J.P. Conrad

Tatort: Dorfgemeinschaftshaus, Höhenstraße 1, 61267 Neu-Anspach, OT Rod am Berg

Eintritt: frei (um telefonische Reservierung unter 06081 - 40 89 80 wird gebeten)

Internet-Auftritt des Autoren: www.jpconrad.com

Kommentar FK: Jens Peter Conradi alias J.P. Conrad lebt im Taunus, ist Videokünstler und ein Fan von Asterix und Co. Seine Bücher veröffentlicht er im Selbstverlag und (nicht nur) deshalb verweisen wir gerne auf die Veranstaltung.


Tag und Uhrzeit: 24.05.2016 um 19.30 Uhr

Lesung: Tatort – Über Lokalkolorit in der Kriminalliteratur

Autor: Alfred Bodenheimer (Krimiautor und Professor für Judaistik) sowie als Moderatorin Dr. Stefana Sabin

Tatort: Haus am Dom, Katholische Akademie Rabanus Maurus

Eintritt: EUR 4,00-- (ermäßigt EUR 3,00)

Internetauftritt des Autoren: www.hanser-literaturverlage.de/autor/alfred-bodenheimer

Kommentar FK: Keine Lesung im eigentlichen Sinne, aber vielleicht eine interessante Veranstaltung über das Universale im Lokal(en).


Wichtiger Hinweis: Diese Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Trotz sorgfältiger Prüfung können sich Fehler eingeschlichen haben. Bitte fragen Sie direkt beim Veranstalter nach, ob die Lesung wie angegeben stattfindet.