Frankfurter Krimis

Spannende Unterhaltung aus der Mainmetropole 


Sie möchten eine Lesung buchen?

Es ist an der Zeit, das arg vertrocknete Pflänzchen “Live-Lesungen für Bücherfreunde“ wieder zu gießen und zu düngen! Bieten Sie Ihren Kunden eine LIVE-KRIMI-LESUNG und vereinbaren Sie mit uns eine spannende und lebendige Lesung zum Anfassen und Anhören.

 

In unserem aktuellen Kriminalroman „Frankfurt am Mord“ bringt ein Toter eine Frankfurter Kommissarin böse ins Schwitzen und ein entlaufener Pinguin einen ehemaligen Undercover-Ermittler schwer ins Grübeln. Die Geschichte ist ein Genuss für alle Fans von realistischen und gut recherchierten hard-boiled Krimis in denen Humor und Lokalkolorit nicht zu kurz kommen.

 

Kontaktieren Sie uns jetzt und vereinbaren Sie einen Termin.

 

Die "Tränen der Vögel" sind tot. Es lebe "Federlos"!

Buchcover Federlos von Krueger und Krueger
Die Tränen der Vögel in neuem Gewand

Federlos ist die Neuauflage des ersten Vogelkrimis der Welt!

 

Der Frankfurter Kriminalroman erscheint in neuem Gewand: Geputzt, um nicht zu sagen herausgeputzt, präsentiert sich der erste Birder-Krimi der Welt als 380 Seiten starkes Werk.

 

Der Mord an einem Ornithologen gibt Kriminalkommissarin Karola Bartsch Rätsel auf: In einem Frankfurter Pharmaunternehmen liegt eine übel zugerichtete Leiche, daneben zuckt ein Ziegenmelker mit blutigem Schnabel. Exotische Vögel flattern hektisch in ihren Laborkäfigen und die zahlreichen verdächtigen Mitarbeiter verhalten sich nicht weniger seltsam. Während die Kommissarin und ihr Team in der Mainmetropole ermitteln, geht Ex-Drogenfahnder Karsten einen ganz anderen Weg. Er reist in die Vergangenheit des Opfers, bis er selbst zum Gejagten wird.

 

"Federlos" ist ein spannender Science Thriller mit lebensnahen Charakteren und einem außergewöhnlichen Thema: ein Muss für alle Birder und Krimifreunde! 

 

Bestellen Sie jetzt Federlos für nur € 14,99 als Taschenbuch bei Amazon oder direkt hier (versandkostenfrei innerhalb von Deutschland) per Email an info@frankfurterkrimis.de

oder über unser Kontaktformular


Kurzgeschichte "Alexa spricht":

Alexa!

Ja.

Dimme die Aquarienbeleuchtung herunter.

Alexa dimmt. Das Modell verzichtet auf unnötige Wiederholungen. Auch deshalb habe ich es ausgewählt. Ich will ja keinen Papagei im Haus. Es wird dämmrig im Zimmer. Die Skalare schweben als lebendige Strichcodes durch das floureszierende Wasser. Von diamantklar bis zu magentablau lassen sich die LEDs einstellen. Nachher soll es in einem frivolen Schwarzlila schimmern. Pantone 18-3838. Die futuristische Trendfarbe des Jahres. Alexa wird es richten.

Durch die elektronisch geschlossenen Jalousien blinzelt die Abendsonne. Ich liege auf der Couch und kratze mich am Skrotum. Ich mag es gerne elegant – beim Essen, bei der Kleidung und selbstverständlich bei den Frauen. Auch die Sprache sollte Stil haben. Naja, manchmal darf es auch etwas derber sein. Situationsangepasst eben.

Alexa!

Ja.

Ist das Weinfach im Kühlschrank auf sechs Grad gekühlt?

Der Chardonnay prickelt nur bei Idealtemperatur wie ein Zauberspruch auf der Zunge. Sesamöffnedich.

Ja. Sex. Jaah.

Ich nicke, aber das kann sie natürlich nicht sehen. Das zweite Ja hätte sie eigentlich nicht sagen sollen. Es klang etwas – wie soll ich es formulieren? – hingehaucht.

Alexa spricht: Wie geht es Dir mein Lieber?

Ihr Lieber denkt, das geht Dich nichts an und sagt: Mir geht es gut. Auch wenn das nicht stimmt.

Stimmt das wirklich?, hakt Alexa nach.

Über ihre Stimme hat sich ein fast unhörbarer metallischer Oberton gelegt. Das passiert, wenn sie sich ärgert. Ich kenne sie.

Sie mich auch. Besser als manche vor ihr.

Hast Du mich lieb, fragt sie.

Sie kann das. Ich hatte mir das Modell so ausgesucht. Das Modell AFF macht seinem Namen alle Ehre. Alexa Fortune Feelings kommt in Schwung.

Ich wünsche mir einen Alexander.

Soso sage ich und warte ab.

Hast Du gehört? Einen Alexander.

Jaja sage ich und schweige.

Mir ist schon Alexa manchmal zu viel. Ein Alexander kommt mir nicht ins Haus.

 

(Lesen Sie jetzt die Fortsetzung hier auf FKK)



Frankfurt am Mord: Der aktuelle HESSEN-Krimi von Krüger & Krüger

Kriminalroman in Frankfurt
Vom Bahnhofsviertel bis zum Kühkopf: Die Mainmetropole in all ihren Facetten.

Von Fake-News und einem Maskenmörder - Die Geschwister Bartsch ermitteln in ihrem zweiten Fall

 

Ein Toter im Rotlichtviertel: Was für Hauptkommissarin Karola Bartsch als einfacher Fall beginnt, entwickelt sich zu einem gnadenlosen Katz-und-Maus-Spiel. Verzweifelt wendet sich die Kommissarin an ihren Bruder Karsten, der als naturverbundener Ex-Bulle mit seiner Kneipe für Gestrandete eigentlich genug Probleme am Hals hat.

Die Spuren führen nicht nur mitten ins kriminelle Milieu der Großstadt, sondern auch hinaus ins Grüne, wo ein maskierter Mörder sein Unwesen treibt …

 

--> Und das sagen die Leserinnen und Leser über "Frankfurt am Mord" 


Cover des Vogelkrimis Federlos von Krueger und Krueger
Ein hardboiled Krimi mit Witz und Wissenschaft (nicht nur) für Ornithologen

Von Albatros bis Zwergseeschwalbe - Ein Ornithologenkrimi mit 97 Vogelarten!

Der brutale Mord an einem Wissenschaftler gibt Hauptkommissarin Karola Bartsch Rätsel auf: In den Laborkäfigen flattern exotische Vögel, die zahlreichen Verdächtigen verhalten sich kaum weniger schräg. Nichts passt zusammen in der ornithologischen Pharmafirma. Während Karola und ihr Team in der Bankenstadt ermitteln, folgt Ex-Drogenfahnder Karsten einer ganz anderen Spur: Er reist in die Vergangenheit des Opfers, zu alten Freunden an der Nordsee und in Schwaben bis er selbst zum Gejagten wird. Ein Thriller, der das Kunststück fertigbringt, nicht nur zwei unterschiedliche Protagonisten im Kampf gegen Methdealer und Mörder, sondern auch Großstadt und Natur miteinander zu verbinden.

 

 --> Hier geht's zum Interview mit den Autoren!

 

Sage und schreibe (!) 97 gefiederte Protagonisten kommen in dem ersten Ornithologenkrimi der Welt vor und lassen jedes Birder-Herz höher schlagen. Lernen Sie 97 Piepmätze von einer Seite kennen, die Sie so bestimmt noch nicht in Feld und Flur kennengelernt haben.


Fischekrimi
Der erste Kriminalroman über die Aquaristikbranche

Der erste Krimi rund um die Aquaristik!

Dieser Kriminalroman rund um die Aquaristik bietet interessantes Hintergrundwissen gewürzt mit einem spannenden Plot und außergewöhnlichen Schauplätzen. Der Autor ein Kenner der Zierfischbranche – nimmt den Leser mit auf eine Reise in die gefährliche Welt unter Wasser. Begleiten Sie eine ägyptische Biologin, einen Kommissar mit einem delikaten Familiengeheimnis und eine stadtbekannte Kleptomanin bei ihren abenteuerlichen Erlebnissen in der Mainmetropole. Lösen Sie das Geheimnis der Frevlerfische und erleben Sie Aquaristik einmal von ihrer literarischen Seite: „Das Gute wie das Schlechte, deine Freunde und deine Feinde – alles findest du im Wasser, alles kommt aus dem Wasser.“

 

 --> Hier geht's zum Interview mit dem Autor!